Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Reportagen > Von 0 auf 33: Plausch im Plattenladen
Von 0 auf 33: Plausch im Plattenladen

Reportagen

Mikro in die Hand, raus aus dem Studio und rein in die Welt. Oder zumindest nach Hannover. Wir machen uns auf den Weg zu Orten und Menschen, die fremd oder vertraut sind. Indie-Festival auf einem Rittergut in Springe? Lego-Faszination in Hannovers Südstadt? Kiosk-Odyssee durch Linden? Wir sind dabei. Und dann ist da ja noch die Frage: Wie beeinflusst Unterwasserlärm eigentlich Schweinswale?

[005] Von 0 auf 33: Plausch im Plattenladen

Die Schallplatte erlebt seit einigen Jahren ihre Renaissance – obwohl es heutzutage deutlich einfachere Wege gibt, an Musik zu kommen. Gleichzeitig gibt es viele Leute, die offenbar gar nicht wissen, dass es überhaupt noch Platten gibt. Warum steigen also die Plattenverkäufe wieder an? Liegt es wirklich an ein paar hängengebliebenen Nerds und pseudo-audiophilen Hipstern? Lennard und Felix sind in die Lister Meile zum Plattenladen 25 Music in Hannover gegangen, um die Vinylliebhaber zu entdecken und auszufragen. Vorbei an allerlei Krimskrams wie „Stars Wars“-Actionfiguren, „Pink Floyd“-Kaffeetassen, CDs und anderem Merch haben sich unsere Redakteure in das Herz des Ladens, die Plattenabteilung, begeben. Hier haben sie Kunden kennengelernt, die uns die verschiedensten Gründe genannt haben, warum die Platte immer noch der beste Tonträger und kein verstaubtes Artefakt vom Dachboden der Eltern ist.

Diese Episode wurde veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0 DE).


Kommentare (0)