Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Kultur in Hannover > Von der Bandgründung bis zum Nightliner
Von der Bandgründung bis zum Nightliner

Kultur in Hannover

Kultur ist ein großes Puzzle. Wir setzen die Teilchen zusammen und als Motiv entsteht: Hannover. UNESCO City of Music, niedersächsische Landeshauptstadt, Messezentrum… Die Stadt ist vollgestopft mit tollen Menschen und Veranstaltungen. Egal, ob die Band aus dem Proberaum nebenan oder der Direktor des Museums – Ernst.FM hat für jeden Hörer das passende Puzzleteil.

[006] Von der Bandgründung bis zum Nightliner

Im November 2014 hat die Faust im Herzen Lindens ihre Tore geöffnet und zu einem musikalischen Event eingeladen, dem „I Think I Spider“-Festival. Bei dieser Indoor-Veranstaltung mit Indie, Alternative und Rock waren vier verschiedene Bands auf der Bühne zu sehen: Die eine hatte kurz zuvor ihr erstes Album aufgenommen, die andere veröffentlichte gerade ihr zweites, die dritte Band schmiedete erste Auslandspläne und die vierte feierte in der Faust ihren Tourauftakt. So war also fast jede Karrierestufe von der Bandgründung bis zum eigenen Nightliner-Tourbus vertreten. Ernst.FM-Redakteurin Kathrin hat vor dem Festival mit Heisskalt, den Blackout Problems, The Aqualung und den Secret Sits gesprochen. Sie berichten von der Bandgründung, von der Suche nach einem Manager, von Verhandlungen mit großen und kleinen Labels, von den Höhen und Tiefen im Bandleben, von Auslandstouren, von den Zielen einer Band und davon, worauf es unterm Strich letztendlich eigentlich ankommt.

Zeuge des nächsten „I Think I Spider“-Festivals könnt ihr am 25. April in Nienburg werden.

Die Bands

Heisskalt

Mathias Bloech (Gesang und Gitarre), Philipp Koch (Gitarre), Lucas Mayer (Bass) und Marius Bornmann (Schlagzeug) – das ist die Stuttgarter Band Heisskalt. Nach langjähriger Erfahrung aus diversen früheren Bands entschlossen sich die vier Jungs 2010 dazu, eine neue Band aus der Wiege zu heben. Der Name ist eine Kreation des Sängers Matze, genauso wie viele Songs aus seiner Feder. Von sich selbst sagen sie: „Heisskalt wird man lieben oder hassen, dazwischen gibt es nichts! Und das ist gut so, denn wer will schon ein Leben in der Grauzone?“


Blackout Problems

Blackout sind die drei M’s: Mario (Gesang und Gitarre), Markus (Bass) und Michael (Schlagzeug). Die Münchner nehmen ihre Songtexte ernst und widmen sich nun schon seit sechs Jahren ganz der Musik. Sie lieben das Live-Erlebnis und verstehen noch immer die Straße als ihr Zuhause. Und so tourten Sie 2012 zwei Wochen durch Russland und die Ukraine. Sie wollen weiter ins Ausland und so viel spielen wie möglich. Ende 2014 waren sie der Support-Act der Heisskalt-Tour.


The Aqualung

The Aqualung sind vier junge Musiker, die sich während ihres Studiums in Osnabrück kennengelernt und schließlich eine gemeinsame Band gegründet haben. Jeder ihrer Auftritte endet in einer ausgelassen Party – und genau das lieben Johannes Schwitalla (Gesang und Gitarre), Daniel Höft (Gitarre), Claas-Henning Dörries (Bass) und Cornelius Laube (Schlagzeug und Gesang) so am Bandleben. Sie schreiben ihre eigenen Songs, die Spaß machen sollen und zum Treibenlassen einladen.


The Secret Sits

2012 gründeten Julian Scheid, Milan Fey, Simon Richard und Jakob Lebsanft die Band The Secret Sits in Köln. Mit ihren eingängigen Art-Pop-Klängen versetzen sie den Zuhörer zurück in die 70er, 80er und 90er. Bei stilistischer Offenheit und Experimentierfreude steht die Melodie immer an erster Stelle. Ihre Musik vereint einfühlsam Gegensätze – mal verträumt ruhig, dann wieder hart mit Gitarre und Bass.

Intro-Musik: Flamingo (Padacore, CC BY-NC-SA 3.0)

Diese Episode wurde veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0 DE).


Kommentare (0)