Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Backstage > Sobi: „Your imperfect life belongs to you“
Sobi: „Your imperfect life belongs to you“

Backstage

Ehrlich, hautnah und noch ein bisschen verschwitzt – so mögen wir unsere Interviewpartner am liebsten. Backstage ist die Sendung für diejenigen, die nie genug von exklusiven Infos aus erster Hand und wilden Geschichten rund um Tourleben, Musikproduktion und Künstlerdasein bekommen können. Wir bitten Künstler aller Couleur zum Gespräch in die Backstage-Räume der Hannoverschen Clubs.

[42] Sobi: „Your imperfect life belongs to you“

Am Morgen vor unserem Interview hat sie einen Tee mit Milch getrunken – ganz klassisch auf englische Art. Ein bisschen Kultur aus ihrer Heimat hat sie mitgebracht. Die Singer- und Songwriterin Sobi aus London. Die Gitarre gepackt, die Stimme warm gemacht und bei uns im Studio geplaudert und gesungen. Ihr Weg zu Ernst.FM war nicht weit, denn seit September 2015 lebt und singt Sobi in Hannover.


Ihr musikalisches Talent entwickelte Sobi nach und nach. Bereits mit fünf Jahren spielte sie Klavier und mit 16 stand sie zum ersten Mal auf der Bühne und präsentierte ihre eigenen Lieder live.

Ihre Wurzeln liegen in Sri Lanka, der Heimat ihrer Großeltern. In London verbrachte sie ihre Kindheit und ihren musikalischen Aufstieg. Aber auch Hannover hat sie beeinflusst – musikalisch wie privat. Zum Einen hat Sobi einen deutschen Mann geheiratet, der in Hannover lebt, und zum Anderen hier viele interessante Leute kennengelernt, die sie inspirieren.

Norah Jones, Laura Marling and Damien Rice sind Musiker, die ihren Musikstil ebenfalls beeinflussen. Sobi selbst hat eine warme Stimme, mit der sie in ihren Songs gefühlvolle Geschichten erzählt. Ob solo mit Gitarre oder mit Band auf der Bühne, sie liebt die Musik. Was sie in einem Interview mit dem somedaymagazine mal als Wunsch formulierte, ist schon lange Realität: Sobi hat sich als Künstlerin etabliert, geht auf Tour und veröffentlicht Alben – Biting Back ist ihr neuestes Werk.

Manche hören sich den Kummer ihrer Freunde lediglich an, andere hören ihn sich an und schreiben darüber und wieder andere hören zu, schreiben und singen darüber. Zu Letzteren gehört Sobi. Sie verarbeitet ihre eigenen Erfahrungen, aber auch Geschichten aus ihrem engen Umfeld. Im Song Crawling beispielsweise geht es um die komplizierte Beziehung und Trennung einer engen Freundin der Sängerin.

I am an emotional person.

Sobi greift auch nach alten Texten, die sie irgendwann mal angefangen hat, und schreibt die Lieder noch nach Jahren fertig. Nicht nur ein neues Lied sei damit geschaffen, sondern auch ein Problem „aus dem Weg geräumt“. Das Schreiben und Singen sei für sie immer schon etwas Emotionales gewesen und auch ein befreiendes Gefühl verbinde sie damit.: „It’s my way to get rid of baggage.“

Your imperfect life belongs to you.

Eines von Sobis ersten Liedern war Just like You. Eine Botschaft ist ihr bei diesem Song besonders wichtig: Sich selbst zu akzeptieren – mit seinen Stärken und Schwächen. Dabei kritisiert sie Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram. Also Plattformen, auf denen sich jeder gerne von seiner besten Seite präsentiert. Das Problem dabei? Wir vergleichen uns immer wieder mit anderen Menschen, die im Alltag so nicht existieren. Denn im Alltag, meint Sobi, könne man sich weder bearbeiten, noch Filter auf sein Gesicht setzen.

Mit tatkräftiger Unterstützung des Teams Backstage/Lauschig

Diese Episode wurde veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0 DE).


Kommentare (0)