Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Backstage > Meta: “Es hat in mir gebrannt, ich musste Musik machen!”
Meta: “Es hat in mir gebrannt, ich musste Musik machen!”

Backstage

Ehrlich, hautnah und noch ein bisschen verschwitzt – so mögen wir unsere Interviewpartner am liebsten. Backstage ist die Sendung für diejenigen, die nie genug von exklusiven Infos aus erster Hand und wilden Geschichten rund um Tourleben, Musikproduktion und Künstlerdasein bekommen können. Wir bitten Künstler aller Couleur zum Gespräch in die Backstage-Räume der Hannoverschen Clubs.

[46] Meta: “Es hat in mir gebrannt, ich musste Musik machen!”

Meta war bei Ernst.FM im Studio zu Gast und hat mit uns über die Anfänge ihrer Musikkarriere gesprochen. Franziska und Fabian haben uns gezeigt wovon ihr Musikstil geprägt wurde und wie Gegensätzlichkeit in der Musik harmonieren kann.


„Es hat in mir gebrannt, ich musste Musik machen!“ 

2011 startet Franziska ihre Solo Musikkarriere, bis sie Fabian auf einer Internet-Plattform kennenlernte. Die beiden wurden nach einem kurzen Treffen in Hamburg ein Duo und entschieden, sich gemeinsam auf den selben Musikweg zu begeben. Musikalisch war es also auf Anhieb ein Match!  

„Stilprägend war von Anfang an diese Mehrstimmigkeit.“ 

Fabian und Franziska ergänzen sich durch ihren gegensätzlichen und speziellen Musikstil. Denn Fabian studierte Jazz und Franziska Film- und Theaterwissenschaft. Für Beide stand die Musik immer an erster Stelle. Das Wichtigste für sie ist es, sich weiterzuentwickeln und durch Erkenntnisse und Erlebnisse immer an ihrer Musik zu arbeiten. 

„Momentan stellt sich immer mehr die Frage als junge Band, braucht man überhaupt noch unbedingt ein Album. Kann man nicht einfach viele Einzelsongs im Internet veröffentlichen?“ 

Inspiration beim Songwriting holen sich die beiden einerseits aus ihren eigenen Erfahrungen aber auch durch Einflüsse anderer Künstler. Mit Harmonie-Bands aus den 60er Jahren, wie den The Beach Boys oder The Mamas & The Papas wird Meta gerne verglichen.  

Das Video zu ihrer neuen Single “You my Dear” kann individuell interpretiert werden, visuell aber auch inhaltlich. Es ist das erste Video der Band, das über Crowdfunding finanziert wurde. Dadurch wurde eine professionelle und hochwertige Videoproduktion möglich, die sich Meta gewünscht hat.  

„Lykke Li ist unser Vorbild!“ 

Die Band ist leidenschaftlicher Lykke Li Hörer und hat sogar ihre Songstrukturen analysiert. Die Tiefgründigkeit, die selbstzerstörerischen Einflüsse und das Düstere in der Musik beeindruckt Meta an der Sängerin. 

In der Zukunft möchte Meta kreativ bleiben, mit bekannteren Bands auf Tour gehen und die Möglichkeit haben regelmäßig auftreten und veröffentlichen zu können.  

„Ich wünsche mir einfach, dass ich das möglichst lange machen kann.“ 


 

Mit tatkräftiger Unterstützung des Teams Backstage/Lauschig

Diese Episode wurde veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0 DE).


Kommentare (0)