Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Wort
Wort

Wort

[002] Hurra die Schule brennt?

Zur Sendung: In der zweiten Folge von Reflektor nehmen wir euch mit zurück auf die Schulbank. Dröge, verstaubt und bieder referieren die beiden Streber und Lehrerlieblinge, über Bismarcks Schulsystem, fundamentalistischen Atheismus-Unterricht und Elitebildung auf Schloss Torgelow. Der Unterhaltungsfaktor und der Informtionsfaktor ist euch heute also mit Clemens und Ma…

[001] Per Verzicht in die Zukunft?

Zur Sendung: Verzicht oder kein Verzicht, das ist hier die Frage. In der ersten Folge Reflektor nach einem Jahr Pause, wird diskutiert, ob Thomas Gottschalk jede Woche von LA nach München jetten darf und ob wir jedes Jahr ein neues Handy brauchen. Von grünem Wachstum bis zum Newcomer des Jahres 1933 ist alles in dieser Folge enthalten. Reflektor ist zurück mit neuen M…

[009] Patrick Salmen: “Aus den Problemfeldern der urbanen Selbstoptimierer”

Momentan ist Poetry Slammer und Buchautor Patrick Salmen mit seinem Bühnenprogramm "Treffen sich zwei Träume, beide platzen" in Deutschland unterwegs. Mit seinem Buch im Gepäck war der gebürtige Wuppertaler bei uns zu Besuch. Im Ernst.FM Studio haben wir mit ihm über "klug klingende Dinge" gesprochen. Ein Lauscher zu Gast bei Lauschig. Denn Patrick belauscht heimlich…

[48] Maxim: “Ist ja mein Traumberuf, Menschen unglücklich zu machen.”

Gerade mit seinem neuen Album „Reprise“ auf Deutschlandtour, hat einer der bekanntesten deutschsprachigen Künstler auch in Hannover Halt gemacht. Wir hatten das Glück, Maxim in der Faust vor seinem Konzert zu treffen und ein bisschen mit ihm über seine Musik zu plaudern.   Schon seit 2005 im Musikbusiness, kennen die meisten Leute Maxim wahrscheinlich durch seinen Son…

[008] Engagement für Bildung: Die Weitblicker

Weitblick? Was ist das überhaupt, wer steckt dahinter? Wir wollten wissen, wer diese Weitblicker sind und haben deshalb Sarah und Christoph zu uns in die Lauschig-Redaktion eingeladen. Wie die meisten Mitglieder des Teams sind sie Studenten in Hannover. Die rund 180 Unterstützer nennen sich "Weitblicker" und sind bei dem hannoverschen Ableger der bundesweit aktiven In…

[47] Alex Mofa Gang: Ein Helm, eine Band und im Mittelpunkt die Musik.

Schmeißt die Roller an die Wand, Deutschland ist ein Mofa-Land. Eine Band, die sich Alex Mofa Gang nennt, ist von dieser Rollervorstellung vielleicht garnicht so weit entfernt. Wir hatten zwar weder Roller im Studio, noch etwas an der Wand, dafür aber Sascha und Michi am Mikro. Knallroter Helm, blaue Jeansjacke und unterwegs auf einem Mofa. Wer ist dieser Mann? Das is…

[46] Meta: “Es hat in mir gebrannt, ich musste Musik machen!”

Meta war bei Ernst.FM im Studio zu Gast und hat mit uns über die Anfänge ihrer Musikkarriere gesprochen. Franziska und Fabian haben uns gezeigt wovon ihr Musikstil geprägt wurde und wie Gegensätzlichkeit in der Musik harmonieren kann. „Es hat in mir gebrannt, ich musste Musik machen!“  2011 startet Franziska ihre Solo Musikkarriere, bis sie Fabian auf einer Internet-P…

[45] Nugat: “Meine Musik muss ein Thema haben, zu dem man sich streiten kann.”

Ernst.FM hat mit dem Multitalent Nugat über das Fuchsbau-Festival, seine Liebe zu Schokolade und seine Musik, den Urban Pop, gesprochen. Meine Musik persönlich soll zum Nachdenken anregen. Sie muss auf jeden Fall ein Thema haben, zu dem man sich am besten später streiten kann. Unter dem Titel „splitter faser____“  und mit einem durchweg regnerischen Start findet das F…

[007] „Unterlegenheit kompensiert der Mann durch sexistische Anspielungen!“

Wie sieht die neue Generation der Feministinnen aus? Früher wurde mit Tomaten geworfen und BHs angezündet und die Frauen haben sich überwiegend auf der Straße Gehör verschafft. Rolf Pohl erklärt, wie sich die neuen Ausdrucksformen verändert haben und wie sich die neue Generation, lange Zeit nach Alice Schwarzer, nun ausdrückt und digital für Aufmerksamkeit sorgt.   Vi…

[44] Gregor Meyle: „Ich versuche das Glück, das mir passiert, weiterzugeben“

Im Interview mit Ernst.FM verrät Gregor Meyle uns sein Rezept zum Glücklich-Sein und wieso Sex Drugs and Rock'n'Roll dabei keine Rolle spielt.   Meine Zeit nutze ich lieber für Familie, Freunde, Freizeit oder Musik schreiben. Das ist halt die Zeit, die mir zur Verfügung steht. Die ist mir einfach heilig und da möchte ich mich nicht weiter in sozialen Netzwerken rumtre…