Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Transmission > Schleifpapier für die Seele
Schleifpapier für die Seele

Transmission

„Radio – live transmission“ singt Ian Curtis Ende der 70er und setzt mit seiner Band Joy Division ein Denkmal für den Post-Punk. Mit Baritonstimme und düster-industriellem Sound. Transmission widmet sich neben klassischem und neuem Post-Punk auch New Wave, Cold Wave, Shoegaze, Synthpop und mehr. Einmal im Monat Musik von der Schattenseite der Radiolandschaft.

[004] Schleifpapier für die Seele

Diesmal geht es auf wummernden Basslines durch fluffige Synthielandschaften. Zwischendurch hagelt es noch ein paar kratzige Gitarrenriffs und die Vögel sitzen auch schon wieder in den Bäumen und zwitschern. Mit dabei: Empire, Diiv und The Durutti Column.

Show Notes

A. H. Wilson über The Durutti Column (aus den Liner Notes von „The Return of the Durutti Column Live at the Bottom Line, New York“):

An album without a group, an album in which a man/boy who could play the guitar, played the guitar.  And Martin Hannett, the finest producer in the world in that year, 1978, coaxing obscure beat box sounds out of a primitive sequencer.  “The Return of the Durutti Column” it was called.  It started what is still unfinished, the Durutti Column, and the musical life of Vini Reilly.

Playlist zur Sendung

Die Playlist enthält nur die gespielten Songs, die auch bei Spotify verfügbar sind.

Kommentare (0)