Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > FNJ Sendungen Friday Night Jamboree > Friday Night Jamboree: mit Simple Symmetry, Howling, Damian Lazarus & The Ancient Moons u.v.m.
Friday Night Jamboree: mit Simple Symmetry, Howling, Damian Lazarus & The Ancient Moons u.v.m.

FNJ Sendungen

Friday Night Jamborees Herzstück ist die einstündige Musiksendung, welche im zweiwöchentlichen Rhythmus jeweils am Freitag um 20 Uhr gestreamt wird. Ausführliche Plattenbesprechungen und Zusatzinformationen zu den Neuveröffentlichungen sind in den Sendungsbeiträgen verfügbar.

[006] Friday Night Jamboree: mit Simple Symmetry, Howling, Damian Lazarus & The Ancient Moons u.v.m.

Die neunte Friday Night Jamboree Ausgabe schmückt sich dieses Mal ausschließlich mit neuen Releases. Neben einem noch unveröffentlichten Remix zur neuen Howling EP Phases II von Toto Chiavetta, hört ihr unter anderem ein Stück von Denis Horvat, die erste Singleauskopplung zu Perera Elsewheres kommendem Album All Of This sowie ‘Tosch’ im Roman Flügel Remix für die Jungs von Andhim. Viel Vergnügen!


Um die Stücke aus der Sendung erneut hören zu können, wurde am Ende des Beitrags eine Spotify-Playlist mit den dort vorhandenen Songs eingebettet, welche nach der Ausstrahlung erscheint. Die restlichen Stücke können über die Links in den Reviews abgerufen werden. Am Ende des Beitrags findet ihr zusätzliche Links über uns, die Friday Night Jamboree SoundCloud-Seite sowie die Friday Night Jamboree Facebook-Seite!


Neuveröffentlichungen:

VariousMiracle Steps (Music From The Fourth World 1983-2017) (Optimo Music)

Das Glasgower Label Optimo ist für seine geschmackvolle Kuration und eklektische Musik weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Diese ganz spezielle Compilation von JD Twitch und Fergus Clark beinhaltet 14 handverlesene Stücke und arbeitet sich durch verschiedene Zeitabschnitte der sogenannten ‘Vierten Welt’. „What we have attempted to gather across this compilation is a body of work which we feel directly resonates with both the literal definition of ‘Fourth World’ music and indeed our own interpretation of this unique sonic vision.“ (Fergus Clark) Die vor allem im Ambient anzusiedelnden Songs sind sehr sphärisch und erinnern aufgrund ihrer Dramaturgie an stilvolle Filmmusik. Eine absolute Hörempfehlung!

Veröffentlichung: 14. April 2017

Format: 12″ und digital


José ManuelExcursion Africanism (The Remixes) (Music For Dreams)

Das erhabene letzte Album Excursion Africanism von José Manuel auf Music For Dreams war eine Sammlung von vielen internationalen Musikströmungen. Nach einer weiteren EP auf dem bereits erwähnten Label Optimo, erhält nun das Album ein Remixpaket in Form von vier Neuinterpretationen. Islandman gibt ‘Babylon’ einen neuen Twist im balearischen Gewand, der gefragte Remixer Mehmet Aslan stattet ‘Voices Of Africa’ mit Beats und einem Jazz-Groove aus und Perca greift die Vocalfetzen des ersten Teils des Titelstücks auf und zerlegt ‘Excursion Africanism Pt. 1’ in ein dubbiges Percussionmonster mit tollen Breaks. Zuletzt steuern Leo Mas und Fabrice einen clubtauglicheren, aber doch eher blass bleibenden Mix des Originals ‘Hunger’ bei.

Veröffentlichung: 07. April 2017

Format: 12″ und digital


VariousMushroom House EP3 (Toy Tonics)

Die attraktive Compilationreihe Mushroom House von Toy Tonics geht in die dritte Runde. Vertreten sind unter anderem Red Axes, Ponty Mython und Kiwi, welche die Weirdo House Fahnen weiter erfolgreich hochhalten. Die Highlights sind zum einen die Israelis Red Axes, welche Munks ‘The Bolero Bunuel’ in ihre eigene Soundästhetik hineinziehen und einen klassischen Red Axes Remix abliefern. Zum anderen ist es Ponty Mython aus Litauen, der seinen tropischen Deep House Track im 80er Style ‘Slippin’ Into Darkness’ mit einem psychedelischen Vocal untermauert. Eine durch und durch gelungene EP!

Veröffentlichung: 24. März 2017

Format: 12″ und digital


Simple SymmetryXXX002 (XXX)

Das Label XXX entschied sich aufgrund zahlreicher Anfragen, die bis dato lediglich als vinyl only erschienene EP von Simple Symmetry auch digital zu veröffentlichen, sehr zur Missgunst der sogenannten ‘Discogs-Haie’, welche die EP auf dem Onlineportal für einen völlig übertriebenen Preis anbieten. XXX002 beinhaltet vier originale Stücke und einen hervorragenden Marvin & Guy Afterhour Mix für ‘Best Ice Cream Of Guwahati’. Die Mystik der Veröffentlichung wird ebenfalls vom Label selbst weiter befeuert: „The only thing we tell you, is that this piece of art has travelled the world. Born in the heart of Moscow with a pit stop in Italy to get the final make over in Kiev.“

Veröffentlichung: 31. März 2017

Format: 12″ und digital


HowlingPhases II (Countervisions)

Aus zwei mach eins. Counter Records und Innervisions tun sich für die Phases II EP unter dem Namen Countervisions zusammen und veröffentlichen drei Remixe und eine Dub Version des Stückes ‘Phases’ von Howling, welches im Original bereits im letzten Monat erschienen ist. Der Italiener Toto Chiavetta ist dabei mit zwei Remixen vertreten, der dritte Remix wurde von Dystopians Alex.Do produziert. Chiavetta entwirft ein beinahe cineastisches Klangbild und unterlegt die lieblichen Vocalspuren von Ry X mit den ihm eigenen Basslines und Signature-Percussionselementen. Alex.Dos Version beginnt zunächst etwas geradliniger, wird im Verlauf des Breakdowns allerdings ruhiger und greift die Vocalelemente in voller Gänze auf, bevor es zum Ende hin wieder ekstatischer wird. Phases II entpuppt sich als perfekt geeignetes Spielfeld für die beiden jungen Produzenten, welche an den hohen Erwartungen nicht scheitern, sondern dem Original ihren eigenen Stempel aufdrücken und sich ideal in Szene setzen. Eine großartige Veröffentlichung!

Veröffentlichung: 28. April 2017

Format: 12″ und digital


AndhimTosch Remixes (Superfriends)

Schon erstaunlich mit welcher Sorgfalt das Berliner DJ- und Produzentenduo Andhim die Remixer-Wahl ihrer Tosch EP angegangen sind. Neben dem Frankfurter Urgestein Roman Flügel, welcher das Titelstück in eine weirde Hymne mit einem gewissen Hang zum Understatement verwandelt, finden unter anderem das Produzentengespann Clavis (Manuel Tur und Adrian aka Urban Absolutes), der Vorzeigemelancholiker Acid Pauli und Zürichs jüngster Stern am House Himmel Jimi Jules ein Zuhause auf dem Label Superfriends. Ein durch und durch solider Release!

Veröffentlichung: 17. April 2017

Format: 12″ und digital


Denis HorvatAxle EP (Exit Strategy)

Der Däne Denis Horvat genießt in letzter Zeit ein immer größeres Maß an Aufmerksamkeit, kein Wunder bei dem qualitativen Output des letzten Jahres. Mit der Axle EP schließt Horvat nahtlos an seine Vorgänger EP In Hertz an, welche ebenfalls auf dem mysteriösen Label Exit Strategy erschienen ist. Das düstere Peaktime-Stück ‘Axle’ lässt dabei keine Wünsche offen, arbeitet sich im klassischen Horvat Signature-Sound gnadenlos voran und mündet in einer ekstatischen Synthesizermelodie, welche auch den lässigsten Clubbesucher vom Barhocker auf die Tanzfläche treiben dürfte.

Veröffentlichung: 07. April 2017

Format: 12″ und digital


Damian Lazarus & The Ancient MoonsI Found You (Crosstown Rebels)

Nach dem fulminanten Debütalbum A Message From The Other Side mit dem Überhit ‘Vermillion’ auf Crosstown Rebels vor zwei Jahren gehen Damian Lazarus & The Ancient Moons in eine neue Episode. ‘I Found You’ ist die langersehnte erste Single, bestückt mit zwei zusätzlichen Remixen von Südafrikas Deep House Majestro Black Coffee und dem aufsteigenden Produzenten und einstigen Trouw-Resident Patrice Bäumel aus Dresden. Aufgenommen im Italienischen Hinterland setzt das Album die hohe Qualität fort und ‘I Found You’ begeistert mit der charismatischen Stimme von Zulu, welcher von Ben Chetwood an der Elektronik, Rob Gentry am Keyboard und Lazarus als Produzenten unterstützt wird. Das gesamte Album erscheint später in diesem Jahr und wird zweifelsohne ähnlich hohe Wellen wie sein Vorgänger schlagen. Redaktionstipp!

Veröffentlichung: 28. April 2017

Format: 12″ und digital


Perera ElsewhereSomething’s Up (Friends Of Friends)

Die Wahlberlinerin Sasha Perera veröffentlicht am 02. Juni 2017 ihr neues Album All Of This auf dem Label Friends Of Friends, die selbstbetitelte Ayahuasca-Trip Musik und erste Singleauskopplung nennt sich ‘Something’s Up’. Sasha Perera ist unter anderem als DJane, Texterin und Komponistin durch die halbe Welt gereist, 2013 hat sie schließlich ihr erstes Solomaterial unter dem Namen Perera Elsewhere publiziert. „In the end, the darkness of the dancefloor is a way of escaping the illusion that we call reality.“ Ein gelungenes Statement und ein toller erster Vorgeschmack auf die LP!

Veröffentlichung: 22. Februar 2017

Format: digital


Die neue Friday Night Jamboree Facebook-Seite bündelt alle Informationen:
FNJ: http://www.facebook.com/fridaynightjamboree

Auf der Friday Night Jamboree SoundCloud-Seite findet ihr zusätzliches Material:
FNJ: http://soundcloud.com/fridaynightjamboree

Links zu den SoundCloud-Profilen von Tim, Henry und Jannis:
Lynden: http://soundcloud.com/lyndenlynden
Henry Schwarz: http://soundcloud.com/henryschwarz
Janus: http://soundcloud.com/jannisdamitz


Kuration: Tim Schulze, Henry Schwarz und Jannis Damitz
Moderation: Tim Schulze
Produktion: Henry Schwarz
Text: Tim Schulze

Playlist zur Sendung

Die Playlist enthält nur die gespielten Songs, die auch bei Spotify verfügbar sind.

Kommentare (1)

Mario Moers
20.43 Uhr
21. April 2017

Geile Sendung! Lange keine moderierte Lokalradio-Musiksendung mehr gehört die mich auf neue Ideen gebracht hat, soundtechnisch. Grad versucht dieses Whip me in the saloon ding auf Vinyl zu ordern, leider vergblich. Trotzdem eine gelungene Stunde vorm Internetradio mit interessanten Tracks und guter Moderation.