Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > FNJ Sendungen Friday Night Jamboree > Friday Night Jamboree: mit Carla dal Forno, Trikk, Null + Void u.v.m.
Friday Night Jamboree: mit Carla dal Forno, Trikk, Null + Void u.v.m.

FNJ Sendungen

Friday Night Jamborees Herzstück ist die einstündige Musiksendung, welche im zweiwöchentlichen Rhythmus jeweils am Freitagabend um 20 Uhr gestreamt wird. Ausführliche Plattenbesprechungen und Zusatzinformationen zu den Veröffentlichungen sind in den Sendungsbeiträgen abrufbar.

[019] Friday Night Jamboree: mit Carla dal Forno, Trikk, Null + Void u.v.m.

Die 19. Friday Night Jamboree Episode enthält neben dem ruhigen Titelstück aus Carla dal Fornos neuster EP The Garden ebenfalls das psychedlische ‘Kalacol’ vom Israelischen Genre-Duo Red Axes sowie ‘Declaration’ aus Lehars Pictures EP. Das Highlight ist allerdings das düstere Meisterwerk ‘Where I Wait’ von Null + Void mit Depeche Modes Dave Gahan an den Vocals!


Um die Stücke aus der Sendung erneut hören zu können, wurde am Ende des Beitrags eine Spotify-Playlist mit den dort vorhandenen Songs eingebettet, welche nach der Ausstrahlung erscheint. Die restlichen Stücke können über die Links in den Reviews abgerufen werden. Am Ende des Beitrags findet ihr zusätzliche Links über uns, die Friday Night Jamboree SoundCloud-Seite sowie die Friday Night Jamboree Facebook-Seite!


Carla dal FornoThe Garden (Blackest Ever Black)

Mit ihrem Debütalbum You Know What It’s Like konnte die junge Australische Künstlerin Carla dal Forno bereits im letzten Jahr auf sich aufmerksam machen. Das Label Blackest Ever Black veröffentlicht mit The Garden ein Jahr später eine weitere EP, welche im Vergleich zu ihrem Debüt einen kleinen Evolutionssprung hinlegt. Das Titelstück ist dabei eine Hommage an die Band Einstürzende Neubauten mit Blixa Bargeld, der Sound besteht aus einer Glissando Bassline, an Mondschein erinnernde Synthesizerklänge sowie ihren emotionalen und eloquenten Vocals. Eine Karriere im Steilflug nach oben!

Veröffentlichung: 06. Oktober 2017

Format: 12″ und digital



 

Nicola Cruz & S. Araguaya & SpaniolFolha De Jurema (The Magic Movement)

Folha De Jurema ist eine Interpretation eines traditionellen Afro-Brasilianischen Candomblè-Songs und kommt dabei so anmutig daher, als sei sie aus verloren gegangenen Amazonischen Gold geschmiedet. Von einer All-Star-Besetzung rund um Nicola Cruz in São Paulo aufgenommen ist das Endergebnis eine Ode an die Sommersonne. Noch heller scheinen allerdings die drei Remixer Xique-Xique, Crussen und Carrot Green. Besonders letzterer überzeugt mit kurz eingeworfenen Disco-Elementen, einer tiefen Bassline und sanft arrangierten Glockentönen. Slow-Motion in seiner schönsten Form!

Veröffentlichung: 22. September 2017

Format: 12″ und digital



 

TrikkMundo Ritual (Innervisions)

Der Portugiesische Künstler Trikk veröffentlicht mit Mundo Ritual seine zweite EP beim Berliner Label Innervisions von Âme und Dixon innerhalb eines Jahres und kann darüber hinaus bereits eine tolle Diskografie vorweisen. Optimo Trax, Lossless oder Hypercolour sind dabei nur einige Labels, die an dieser Stelle genannt werden sollen. Deodato erschafft eine futuristische Form von House, geprägt durch mystische und percussionlastige Sounds. Der herausragende Song ‘Kunu’ ist dabei eines der vielen Highlights und vereinigt mühelos alle beschriebenen Merkmale in einem Stück – eine absolute Tanzflächen-Bombe!

Veröffentlichung: 13. Oktober 2017

Format: 12″ und digital



 

Red Axes Kalacol EP (Life & Death)

Nachdem das Israelische Genre-Duo ihr gefeiertes Album The Beach Goths auf ihrem Label Garzen sowie das Stück ‘Paratrooper’ für die DJ-Kicks Veröffentlichung von Life & Death Betreiber DJ Tennis aufs Parket gezaubert haben, verblüffen sie im Sieben-Meilen-Stiefel-Tempo mit einer weiteren EP. Nivs und Doris unglaublicher Workflow gepaart mit ihrem stets qualitativen Output machen die Kalacol EP zu einem echten Hingucker. Besonders clubtauglich ist das Titelstück, doch gerade die anderen drei Stücke ‘Vego Gam’, ‘Round’ und ‘Sami’ machen die EP zu einer typischen Red Axes EP. Aberwitzige Percussionelemente, psychedelische E-Gitarrenriffs und der charakteristische Lo-Fi-Sound sind ausschlaggebend für die erneute Erfolgsgeschichte. Ein Sound, der noch lange nicht ausgeschlachtet ist und jedes Mal mit einem neuen Twist um die Ecke kommt. Red Axes sind auf dem Höhepunkt ihres Schaffens!

Veröffentlichung: 06. Oktober 2017

Format: 12″ und digital


Boddhi Satva Transition Remixes Pt. 1 (Offering)

Zwei Jahre nach der Veröffentlichung des zweiten Albums Transitions von Boddhi Satva, erscheinen nun mehrere Remixe in mehreren Paketen. Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass das Label Offering versucht, die Lücke zwischen den Genres und Szene zu überbrücken. Dies wird vor allem an der Wahl der Remixer deutlich. Zum einen erstellt der Berliner David Mayer einen absolut tanzflächentauglichen ‘Love Will’ Remix im ihm typischen Sound, MYNY schlägt in eine ähnliche Kerbe, ist bei der Neuinterpretation von ‘Benefit’ aber nicht ganz so präzise und deutlich verspielter. Atjazz überzeugt im Old-School Deep-House Design mit vereinzelten Keys und sphärischen Samples, LUM drosselt das Tempo bedient damit vor allem DJs im bevorzugt niedrigem BPM-Bereich. Ein tolles Paket mit einigen Facetten und geeignet für viele unterschiedliche Situationen!

Veröffentlichung: 06. Oktober 2017

Format: digital



 

LeharPicture: Lehar (Diynamic)

Das neu gegründete Picture:-Format des Hamburger Labels Diynamic soll das Dokument eines bestimmten Künstlers zu einem gewissen Zeitpunkt sein, um ihn und seinen kreativen Output besser greifen zu können. Es ist kein Albumformat, geht aber über die Länge einer klassischen EP hinaus und soll die Tanzfläche in den Vordergrund rücken. Den Anfang macht der Italienische Künstler Lehar, der seinen organischen Deep House-Sound präsentiert und mit den Stücken ‘Metrotango’ sowie ‘Declaration’ voll ins Schwarze trifft. Nicht vielseitig, aber trotzdem hochwertig!

Veröffentlichung: 06. Oktober 2017

Format: 12″ und digital



 

Tom Flynn No Limit EP (Exit Strategy)

Tom Flynn veröffentlicht zum ersten Mal beim mysteriösen Label Exit Strategy und überzeugt mit vier starken und clubtauglichen Stücken. Jeder Titel tendiert zu einer leicht unterschiedlichen Facette seiner ästhetischen und ekstatischen Produktionsgewalt. Eine sehr kohärente und gut ausgeglichene Kollektion aus Waffen für die Tanzfläche. Anspieltipps sind in jedem Fall ‘Back Again’ und das Titelstück ‘No Limit’, großartige Musik in der Schnittstelle zwischen House und Techno.

Veröffentlichung: 13. Oktober 2017

Format: 12″ und digital



 

ZK Bucket Washing And Singing (Zaun)

ZK Bucket ist zurück und das so gut, wie man es mittlerweile von ihm gewohnt ist. Washing And Singing heißt seine neuste EP, das Titelstück erinnert im Sounddesign an zerplatzende Seifenblasen, garniert mit Stakkato-Keys und metallischen Rhythmen. Ein dubbiges und unterwasserartiges Gefühl vermittelt ebenfalls der etwas weniger prominente Titel ‘Washing And Sweating’. Die typische ZK Bucket Hih-Hat treibt das Stück unaufhaltsam voran, während die sphärischen Flächen für eine Atempause sorgen. ZK Bucket in Höchstform!

Veröffentlichung: 06. Oktober 2017

Format: 12″ und digital


Null + VoidWhere I Wait feat. Dave Gahan (Hfn)

Mit Cyrosleep veröffentlicht Null + Void am 3. November ein neues Album beim Hamburger Label Hfn. Als Produzent für Depeche Mode machte sich Kurt Uenala bereits seit längerem einen Namen, besonders die Verbindung zum Frontsänger Dave Gahan stellte sich dabei als besonders produktiv heraus. Das vorab als EP veröffentlichte Stück ‘Where I Wait’ ist düster und gespenstisch, besonders die hervorragende Synthesizerarbeit des in New York lebenden Künstlers kommt besonders gut zur Geltung. Ein weiterer Hingucker ist das von Tim Saccenti produzierte Musikvideo! Näheres über die Entstehung des Albums und über den Künstler selbst gibt es am Sonntag im Friday Night Jamboree Interview.

Veröffentlichung: 13. Oktober 2017

Format: digital


Die Facebook-Seite bündelt alle Informationen:
http://www.facebook.com/fridaynightjamboree

Auf der SoundCloud-Seite existiert zusätzliches Material:
http://soundcloud.com/fridaynightjamboree

Die SoundCloud-Profile:
Lynden: http://soundcloud.com/lyndenlynden
Henry Schwarz: http://soundcloud.com/henryschwarz
Janus: http://soundcloud.com/jannisdamitz


Kuration: Tim Schulze und Henry Schwarz
Moderation: Tim Schulze
Produktion: Henry Schwarz
Text: Tim Schulze

Playlist zur Sendung

Die Playlist enthält nur die gespielten Songs, die auch bei Spotify verfügbar sind.

Kommentare (0)