Ernst.FM

Startseite > Sendungen A-Z > Chinesisch Badminton > Chinesisch Badminton: Weltall
Chinesisch Badminton: Weltall

Chinesisch Badminton

Drei Archäologen mit charismatischen Radiogesichtern liefern sich Schlagabtäusche, die mit blumigen Bermudashorts-Federball nichts mehr zu tun haben und klopfen dabei Schlag für Schlag mit dem “Shuttlecock” den Staub von verschollen gegangenen Perlen der Musikgeschichte.

[010] Chinesisch Badminton: Weltall

CB#12 – Weltall

Die grade noch entzündete Silvesterrakete trägt uns dieser Tage noch weit über die Jahresgrenze hinaus auf interstellare Podcast-Patrouille bis tief in den Orbit hinein auf das Schiff der drei Mann starken Taikonauten-Truppe von Chinesisch Badminton. Furchtlos stellen sie sich Asteroiden-Schauern, trotzen kosmischer Strahlung und stellen pünktlich ihren Weltraumschrott vor die Tür. Doch das Leben in der unendlichen Weite ist nicht nur Space und Spaß. Seit jeher übt das All und seine unzähligen mystischen Geheimnisse eine große Anziehungskraft und Faszination auf die kleinen Bewohner unserer Terra Mater aus, was sich in Kunst, Kultur und Musik widerspiegelt. Die erste Folge im Jahr des Erd-Schweins steht unter dem Stern eben jenes Themas. Weltraum und galaktische Songs. Frohes Neues!


Es beginnt mit dem Aufschlag. Der Chinaböller vorne weg.

Jede Sendung ein neues Oberthema, der vorneweg gespielte Chinaböller rahmt das Kommende ein. Was dann passiert, weiß keiner der Beteiligten. Mit 3 Schuss im Revolver bringen die 3 Knallchargen jeweils 3 Songs mit, die ihnen im Zusammenhang mit dem Oberthema entweder besonders am Herzen liegen, ihnen in der Recherche dazu oder zum Chinabölller-Song begegnet sind. In aufgeregter Entdeckermanier werden sich die Songs nun vorgespielt und dazu die heißesten Facts ausgetauscht. Damit bei so viel Action und Geschwindigkeit im Rückschlagspiel Platz bleibt für Atempausen bleibt, gibt es zwischendrin spontan eingeworfene Überraschungsrubriken, persönliche Anekdoten der 3 Helden und natürlich Gags Gags Gags!


Die Songs der Sendung:

Chinaböller:

Major Tom – The Space Lady, 1990

Folgesongs:

My Moog and Me – Dick Hyman, 1969
Space Race – Billy Preston, 1974
Na Zare (At Dawn) – Alliance 1987
Valentina – Komputer, 1998
Spacer Woman – Charlie, 1983
Unfunky UFO – Parliament, 1975
New Statue – Solid Statue, 2017
Mars, the bringer of war – Gustav Holst, 1914
Fly Me To The Moon – Marvin Gaye, 1965

Spotify-Playlist:


Komplette Sendung zum Nachhören:

 

 

Kuration: Lukas Kurz, Eduard Lind und Birk Buttchereyt
Moderation: Lukas Kurz, Eduard Lind und Birk Buttchereyt
Produktion: Lukas Kurz, Eduard Lind und Birk Buttchereyt
Text: Birk Buttchereyt


Kommentare (0)