Ernst.FM

Stillstand? Gibt es nicht!

von Fabian Praschl am 27. Februar 2014 Das brandneue Ernst.FM-Studio

In der Öffentlichkeit ist ist es in letzter Zeit ein wenig ruhiger geworden um Ernst.FM, doch der Schnee und das kalte Wetter haben uns nicht etwa in einen tiefen Winterschlaf versetzt. Vielmehr nutzten wir die vergangenen Wochen dafür, nach Monaten der Vorbereitung und Planung endlich all unsere Ideen in Form handfester Pilotfolgen auszuproduzieren. Wir machten Fehler, kritisierten, verzweifelten, lernten dazu, verwarfen, optimierten, überarbeiteten, erlebten Erfolgsmomente und hatten dabei unendlich viel Spaß. Zwar sind diese Pilotfolgen noch nicht sendefertig, aber so viel können wir schon verraten: Kultur und Unterhaltung, Reportagen und Satire, Jazz und Hip Hop – All das und noch vieles mehr soll es schon bald bei Ernst.FM zu hören geben.

Aber nicht nur beim Programm geht es voran, auch auf der technischen Seite können wir einen wesentlichen Meilenstein verkünden: Nach Monaten der gemeinsamen Arbeit mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wurde in der vergangenen Woche in einem zweitägigen Kraftakt das gesamte Studio in der Bismarckstraße 2 aus dem Boden gestampft. Die Zeiten der Handy- und Laptopmikrofone gehören also der Vergangenheit an. An deren Stelle tritt neueste Digitaltechnik vom Feinsten mit allem, was man sich von einem professionellen Studio wünschen kann.

Wir fassen zusammen: Die Technik steht, das Programm macht Riesenschritte nach vorn und wir haben eine stetig wachsende Anzahl an Studierenden, die brennen, selbst aktiv zu werden. Fehlt eigentlich nur noch eine Sache: Der Sendestart. Wir werden zwar einen Teufel tun, hier einen Termin zu nennen, aber dass Ernst.FM noch 2014 On Air gehen wird, kann man wohl bedenkenlos sagen, ohne sich allzu sehr aus dem Fenster zu lehnen. Wir jedenfalls haben Bock und geben Vollgas. 2014 wird Ernst.FM-Jahr!


Kommentare (0)